Neue Vereinsmeister gekrönt

Neue Vereinsmeister gekrönt

Am vergangenen Samstag fand die jährliche Vereinsmeisterschaft des Tischtennisverein Zimmern statt. Erstmals seit vielen Jahren ermittelte eine zweite Gruppe einen eigenen Vereinsmeister. Die Spielerinnen und Spieler des Anfängertraining hatten ihren ersten großen Einsatz seit Gründung des Trainings im Sommer 2018.

Los ging es aufgrund der deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl schon um 14 Uhr. Die Atmosphäre in der Turn- und Festhalle erinnerte auch dank der gestiegenen Zuschauerzahlen fast schon an an die großen Veranstaltungen vergangener Jahre.

Als kleines Schmankerl startete das Turnier mit einem Mixed-Doppel. Damit Anfänger und Aktive auch spielerisch Gelegenheit hatten sich besser zu beschnuppern, traten in diesem Spaß-Turnier gemischte Mannschaften gegeneinander an. Hierbei wurde darauf geachtet, dass bei den Doppelpaarungen die eher schwächerer Anfänger jeweils einen sehr guten aktiven Spieler als Partner bekamen, um ein möglichst ausgeglichene Feld zu erhalten. Im KO-System wurden die Sieger des Turniers ermittelt. Am Ende konnten sich die zwei jungen Wilden Marc Ackermann (Anfänger) und Moritz Wirth(Aktive) gegen Noemi Hak (Anfänger) und Damiano Leotta (Aktive) durchsetzen.

Im Anschluss spielten spielten die beiden Gruppen ihren jeweils eigenen Vereinsmeister aus. Nach vielen spannenden und umkämpften Spielen standen um kurz nach 19 Uhr die Vereinsmeister fest. Da beide Gruppen jeweils im „Jeder-gegen-jeden-Modus“ gespielt hatten fand kein klassisches Halbfinale oder Finale statt. Trotzdem hatte das letzte Spiel von Simon Schrödl gegen Heiko Wirth Endspielcharakter. Die beiden, bis dahin ungeschlagenen Gegner in der Gruppe der Aktiven, machten den Titel unter sich aus. In einem Spiel mit häufig (leider) nur sehr kurzen Ballwechseln der beiden kompromisslosen Angriffsspieler konnte meist – der zuerst in die offensive gehende Spieler – den Punkt für sich entscheiden. Simon Schrödl war diesmal durch seine schwierig zu verarbeitenden Aufschlagvarianten und seine technisch sehr starken und präzisen Angriffsbälle deutlich stärker als Heiko Wirth. Der Vorjahressieger musste sich Schrödl klar mit 0:3 geschlagen geben. Dieser konnte sich somit für die letztjährige Niederlage gegen Wirth revanchieren und seine jahrelange Dominanz im Verein bestätigen. Heiko Wirth ist somit Vizemeister, den 3. Platz belegte der ebenfalls stark aufspielende Zoltan Hak.

In der Anfängergruppe rund um Trainer Karl-Heinz Ackermann konnte sich der Neuzugang Otto Seitz durchsetzen. Der routinierte Hobbyspieler setzte sich gegen seine beiden hartnäckigen Verfolger Luca Geiss (2. Platz) und Marc Ackermann(3. Platz) durch. Insbesondere auch die jungen Spielerinnen und Spieler zeigten während des Turniers ihr großes Potential und den stetigen Fortschritt im Training.

Die beiden Vorstände Erich Stein und Jens Kiesewetter nahmen im Anschluss die Siegerehrung vor, bei der viel gelacht und gescherzt wurde. Der schöne und spannende Tag konnte im Anschluss beim gemütlichen Beisammensein der Mitglieder und Zuschauer bei einem Getränk und vielen guten Gesprächen ausklingen.

Neuer Vereinsmeister 2018

Am vergangenen Samstag, den 05. Januar fand in der Turn- und Festhalle die alljährliche Vereinsmeisterschaft statt. Überraschend viele Zuschauer verfolgten die Spiele der insgesamt acht aktiven Teilnehmer. Im Jeder-Gegen-Jeden-Modus wurden so insgesamt 28 Spiele auf drei Platten ausgetragen. Ein Kraftakt. Nach vier Stunden intensivem Tischtennis stand der neue Vereinsmeister fest. Aufgrund der teilweise deutlichen Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Spielern waren sowohl schnelle Siege mit klaren Favoriten und Underdogs aber auch überraschende und hart umkämpfte Matches zu sehen. Heiko Wirth setzte sich überraschend deutlich gegen den Vorjahressieger Simon Schrödl durch und war auch sonst ungeschlagen. Somit wurde eine Ära beendet. Der erst 22-jährige Schrödl hatte das Feld die letzten Jahre nach belieben dominiert, fand im Spiel gegen den neu hinzugekommenen ehemaligen Herrenberger Spieler Wirth allerdings kein Rezept. Wirth ließ technisch stark und extrem fokussiert beim 3:1 im direkten Vergleich nichts anbrennen und holte sich somit den Pott mehr als verdient nach Hause. Den dritten Platz belegte Eberhard Mahler. Der Routinier und Grandseigneur des Tischtennis blieb bis zum gefährlich an den beiden Favoriten dran. In den direkten vergleichen fehlte jedoch immer das entscheidende Quäntchen Glück zum Sieg.

Vereinmeisterschaft 2019

Am Samstag, den 05.01.2019 findet ab 15 Uhr unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft in der Turn- und Festhalle statt. Für die Zuschauer und Gäste gibts ein kühles Getränk und ein Würstchen ausm Kessel. Wir freuen uns auf spannende Spiele und einen schönen Tischtennis-Nachmittag

Alter und neuer Vereinstermeister

Am vergangenen Sonntag, den 02.04.2017 fand in der Turn und Festhalle unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. Aufgrund der – wegen Krankheitsausfällen – stark ausgedünnten Teilnehmerzahl, traten die Teilnehmer sowohl im Doppelturnier. als auch in den Einzelspielen im Modus “Jeder-gegen-Jeden” an. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Zuschauer auf den Rängen einen gemütlichen und sehenswerten Tischtennis-Nachmittag genießen.

Zoltan Hak (2. Platz), Simon Schrödl (1. Platz), Claudius Ober (3. Platz)

Beim Doppelturnier, das vor alle Dingen einen großen Spaßfaktor hat, wurden starke und schwächere Partner zusammengelost um eine ausgeglichene Gruppe und somit Chancengleichheit zu wahren. Nach schönen und spannenden Spielen konnten sich Ober/Schrödl gegen Hak/Kiesewetter mit 2:1 gewonnenen Matches durchsetzten. Als Preis winkten Schoko-Osterhasen und ein Sekt, welche unter viel Applaus entgegen genommen wurden.

Bei den Einzeln ging es dann deutlich kämpferischer zu. Die beiden Favoriten Schrödl und Hak lieferten sich schon während der Gruppenphase ein heißes Match. Aber auch bei den anderen Teilnehmern wurde kein Punkt verschenkt. Am Ende standen sich Ober/Sauter im Spiel um Platz zwei gegenüber. Hier verspielte Sauter den sicher geglaubten 2:0 Vorsprung und verlor in einem knappen 5. Satz gegen den stark zurückgekommenen Ober.
Im Finale konnte Hak gegen Schrödl in der zweiten Begegnung des Tages keinen Stich mehr machen. Der Vorjahressieger Schrödl gewann mit viel Überblick an der Platte und der immer richtigen Antwort auf Hak’s Angriffe und konnte am Ende vom 1. Vorstand Erich Stein verdient zum neuen Vereinsmeister gekrönt werden.

Vereinsmeisterschaft 2017

An die Aktiven Spieler und deren Entourage,

am Sonntag, den 02.04.2017 ab 11.00 Uhr in der Turn- und Festhalle.

Wie immer ein sportliches und soziales Highlight. Wir würden uns über zahlreiche Anmeldungen freuen. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Auch für eure Familie und Freunde. Über zahlreiche Zuschauer, die ein bisschen leben in die Bude bringen und ihren Sonntagskaffee bei uns trinken, freuen wir uns daher besonders!

Anmeldung im Training bei Erich, Jens, per Mail unter vorstand.ttvz@gmail.de oder
unter 0151 11 57 35 64

Vereinsmeisterschaft 2015

Am Sonntag, den 15.11.2015 fand in der Turn- und Festhalle die diesjährige Vereinmeisterschaft statt. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und trotz mäßiger Teilnehmerzahl kam schnell gute Stimmung auf.

Los ging’s mit dem Doppelturnier, bei dem Zoltan Hak und Claudius Ober zu überzeugen wussten und am Ende die meisten Siege verbuchen konnten. Schwache Paarungen gab es nicht und so wurde jedes Spiel zur umkämpften Partie.

Beim Einzelturnier wurde es dann nochmal doppelt spannend, da der Vorjahresmeister Simon Schrödel gleich zwei Spiele abgeben musste und die Konkurrenz schon Morgenluft witterte. Im Halbfinale konnte Zoltan Hak dann aber nicht mehr ganz an die Leistung gegen Simon Schrödel anknüpfen, machte aber im Spiel um Platz drei gegen Andreas Sauter alles Richtig und sicherte sich somit den Podestplatz.

Im Endspiel trafen nun der bis dahin ungeschlagene Dietmar Schote auf den Vorjahresmeister. Schote hatte bis zu diesem Zeitpunkt ein perfektes Turnier gespielt, am Ende fehlte aber die Konzentration. Schrödel konnte dagegen glänzen und sicherte sich auch in diesem Jahr mit einem klaren Sieg den Titel.

Vereinsmeisterschaft 2015

An die Aktiven Spieler und deren Entourage,

am Sonntag, den 15.11.2015 ab 9.30 Uhr in der Turn- und Festhalle.

Wie immer ein sportliches und soziales Highlight. Wir würden uns über zahlreiche Anmeldungen freuen. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Auch für eure Familie und Freunde. Über zahlreiche Zuschauer, die ein bisschen leben in die Bude bringen und ihren Sonntagskaffee bei uns trinken, freuen wir uns daher besonders!

Anmeldung im Training bei Erich Stein oder sauter_andreas@t-online.de oder
unter 0151 11 57 35 64

Vereinsmeisterschaft 2015

+++ Die Vereinsmeisterschaft findet nicht wie geplant am 10.05. statt weitere Infos gibt es bei der Mannschaftssitzzung +++

An die Aktiven Spieler und deren Entourage,

am Sonntag, den 10.05.2015 ab 9.30 Uhr in der Turn- und Festhalle.

Wie immer ein sportliches und soziales Highlight. Wir würden uns über zahlreiche Anmeldungen freuen. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Auch für eure Familie und Freunde. Über zahlreiche Zuschauer, die ein bisschen leben in die Bude bringen und ihren Sonntagskaffee bei uns trinken, freuen wir uns daher besonders!

Anmeldung im Training bei Andreas Sauter oder unter sauter_andreas@t-online.de oder
unter 0151 11 57 35 64

Vereinsmeister gekrönt

IMG_4071.geaendert

am letzten Sonntag der Osterferien fand die Vereinsmeisterschaft der Aktiven statt. Mit einem Doppelturnier starteten die Spieler in den Tag. Die Paarungen wurden per Los zusammengestellt. So kam die ein oder andere eher ungewöhnliche Doppelpaarung zum Vorschein, was für viel Freude sorgte. Das kleine Turnier konnten letztendlich Ivan Ivanov und Simon Schrödel gegen Edi Hepfner und Dietmar Schote für sich entscheiden.

Weiter ging es mit den Einzeln. Hier wurde zum Teil heftig gekämpft und kein Punkt verschenkt. Im spannenden und sehr engen Endspiel verspielte der Vorjahresmeister Dietmar Schote im vierten Satz kanpp den Sieg. Die Chance im entscheidenden fünften Satz wusste Simon Schrödel zu nutzen. Das junge Talent sicherte sich damit seinen zweiten Vereinsmeistertitel. Dritter wurde Damiano Leotta.