Spielberichte kurz vor Rundenschluss

Meisterschaft verpasst
Die 1.Mannschaft des TTV.Z mußte mit einem 8:8-Unentschieden gegen die TG.Schwenningen III die Meisterschaftsträume begraben. Dabei hatte es mit einer 2:1-Führung aus den Doppelspielen gut begonnen, Simon Schrödl/Dietmar Schote (3:0 gegen Hirsch/Reinhardt) und Zoltan Hak/Eberhard Mahler (3:1 gegen Geiser/Rapp) waren erfolgreich. Das vordere Paarkreuz sorgte durch Simon Schrödl (3:2 gegen Hirsch) und Dietmar Schote (3:2 gegen Geiser) gar für eine 4:1-Führung. Nach 3 Einzelniederlagen konnte Andreas Sauter (3:0 gegen Dietz) zur Weiterlesen

Erste Mannschaft so gut wie nie

Auswahl_233

Unglaublich aber Wahr: nur zwei Spieltage  vor Ende der Saison steht Zimmern auf dem 1. Platz der Kreisklasse A Gr.2. Lieder wird das nicht so bleiben, da für Zimmern nur noch ein Spiel aussteht. Trotzdem könnte es mit Glück noch zum zweiten Platz und somit zur Relegation reichen. Stolz sind wir allemal – egal wie’s ausgeht.

Fulminanter Rundenabschluss

image

Spannender hätte es kaum sein können: Zweimal Unenschieden, zweimal Enddoppel. Spielende: 24 Uhr. Was für ein Abend.

Im Spiel gegen Dunningenlag der TTVZ schnell mit 5:1 im Rückstand startete aber dann durch, ging in Führung und konnte im Enddoppel letztendlich leider nicht den alles entscheidenden Sieg einfahren. trotzdem das Unentschieden sollte reichen…

Gegen Endingen ging es deutlich enger zu. Die Gäste spielten mit dem Mut der Verzweiflung und kämpften verbissen. Die extra aus Vöhringen angereisten Zuschauer erlebten ein Wechselbad der Gefühle: Sieg oder Niederlage der Endinger entschied nun über den Klassenerhalt für eine der beiden Mannschaften. Zimmern war durch. Gekämpft wurde aber bis zum Schluss. und Dietmar Schote und Simon Schrödel spielten das Enddoppel nach diesem langen Tag souverän herunter. Die Endinger waren dem hohen Druck und dem starken Spiel unseres einser Doppels nicht gewachsen. So wurde zu später Stunde in der Turn- und Festhalle noch Geschichte geschrieben und der TTVZ I kann sich für eine erneute Runde in der A-Klasse freuen.

Lokalderby endet Remis

Der TTVZ III trat am vergangenen Dienstag, 11. März beim Lokalrivale TTC Rottweil III  an. Nach 2 gespielten Anfangsdoppel stand es 1:1. Es folgten die angesetzten  Einzelspiele. Der Gastgeber konnte in den folgenden Spielen einen passablen Vorsprung herausarbeiten: 2:1, 3:1 über 4:2 und 5:3 hieß es für den TTC Rottweil III. Wieder sah es nach einer Niederlage für die Mannen des TTVZ III um  Mannschaftsführer D. Engler aus. Aber unser Team kämpfte mit Leidenschaft und Moral, gab nicht auf und erreichte doch noch noch ein 5:5 Remis Gesamtendstand. Gut gemacht.

TTVZ 3 verliert sein letztes Heimspiel

Am Nikolaustag war der TTC Schömberg III beim TTVZ III um MF D. Engler zu Gast. Die “Dritte” spielte zwar nicht in Bestbesetzung aber der Ligaprimus in Reserverunde erteilte in allen Bereichen eine Lehrstunde und verteilte keine Geschenke.
Die Höchststrafe 0:6 war die Folge nach 1h Spielzeit. Der TTVZ III belegt nach Abschluß der Vorrunde 2013 mit 8:8 Punkten den 5. Tabellenplatz.

TTVZ III verliert in Aldingen

Der TTVZ III konnte in Bestbesetzung zum Auswärtsspiel, gegen die Gastgeber, TTC Aldingen III antreten.
Nach zwei gespielten Anfangsdoppel ging man mit einem 1:1 Remis in die Einzelspiele.
Die Heimmannschaft erwies sich als ebenbürtig, spielte stark und war ein unbequemer Gegner. Von 7 Einzelspielen gingen am Ende nur zwei an den TTVZ und fünf an den TTC Aldingen III. Nach einer 1h Spielzeit war die 6:3 Niederlage perfekt.

TTV Zimmern III weiter erfolgreich

Am 31. Oktober gab der TTC Rosenfeld V um Mannschaftsführerin M. Miller seine Visitenkarte bei der Reservemannschaft des TTVZ ab. Auf Seiten der Gastgebers mußte ein Stammspieler ersetzt werden. Dieses hatte jedoch keinen negativen Einfluss auf den Spielverlauf – das Gegenteil war der Fall. Nach zwei Anfangsdoppel ging man 1:1 in die Einzelspiele.

Auch in diesen ließ der TTVZ III nicht nach, kämpfte und spielte stark. Von 6 Einzelspielen, gab man nur
ein einziges an den Gegner ab. So stand am späten Abend ein souveräner 6:2 Sieg der Gastgeber fest.

Für den TTVZ III spielen:
K.-H. Ackermann, D. Engler, U. Gwinner, C. Ober und A. Rieble

Bezirksmeisterschaften der Jugend

mit insgesammt 14 Spieler/innen konnte vergangenen Sonntag der TTVZ in Deißlingen die größte Gruppe stellen. Und die Teilnehmer waren nicht nur bei der Mannschaftsstärke sehr erfolgreich.
Denise Döttling ist ungeschlagene Bezirksmeisterin bei den Mädchen U13. Außerdem kämpfte sie sich zusammen mit Manuel Alf beim Doppel der unter 13 jährigen zum Vizemeistertitel.
Vorjahressieger Simon Schrödel konnte seinen Erfolg trotz zweier Matchbälle im fünften Satz leider nicht wiederholen und ist somit Vizemeister bei den U18 Jährigen.
Bei den Jungen U13 schaffte es Manuel Alf bis ins Halbfinale, ebenso Simon Stricker bei den Jungen U14.
Auch für alle anderen Teilnehmer war die Meisterschaft eine tolle Möglichkeit Erfahrungen gegen noch unbekannte Spieler zu sammeln und den ein oder anderen Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Reserve mit Auswärtserfolg

Am 11.10.13, 20:30 war der TTVZ III, um MF D. Engler zu Gast bei Schömberg IV. Wir konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Umso erstaunlicher war es, daß wir nach den zwei Anfangsdoppel mit einer 0:2 Führung in Front gehen konnten. Die Einzelspiele waren ausgeglichen und es ging hin und her. Mal hatte der Gastgeber die TG Schömberg IV, daß Glück auf seiner Seite das anderemal wieder die Mannen vom TTVZ III. Die Drittre präsentierte sich gut, eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den nicht ganz so erwarteten 4:6 Auswärtserfolg. Super.

Gut geschlagen

hat sich die zweite Mannschaft am vergangenen Samstag in Spaichingen.
Zum ersten Mal zu Gast konnte sich der TTVZ leider nicht in kompletter Mannschaftsstärke präsentieren. Der sechste Mann fehlte, und so ging die Mannschaft des TTVZ auch vorne weg mit dei verlorenen Spielen in die Partie.
Punkte holten vor allem Robert und Markus Döttling. Aber auch Ivan Ivanov und Andy Rieble trugen in meist klaren Spielen die Punkte nach Hause. Am Ende reichte es trotzdem nicht. Andreas Sauter hatte die Chance auf ein Enddoppel mit der Chance zum Unentschieden auf der Hand, vergab jedoch leider gegen Blessing zum 9:6 Endstand.