Marschalkenzimmern am Ende zu stark

Am vergangenen Samstag durfte die zweite Mannschaft die Tischtennisfreunde aus Marschalkenzimmern in der Turn- und Festhalle begrüßen. Nach den Anfangsdoppel konnte der TTV mit einem 2:1 in die Einzel starten. Besonders spannend wurde das Spiel von Hepfner/Rieble gestaltet: In extrem knappen Sätzen setzten sich die beiden im fünften Satz dann doch durch.
Die ersten drei Einzel gingen im Anschluss an den stark spielenden SV Marschalkenzimmern II. Erst Sauter konnte den Abwärtstrend mit einem 3:2 Erfolg gegen Faller stoppen. Hepfner konnte nachlegen, bevor Ivanov (knapp) und Rieble (klar) erneut Federn lassen mussten. Döttling konnte schließlich in einem spannenden Spiel mit einer defensiven Taktik den stark auf Angriff spielenden Scherer klar mit 3:0 knacken. Nach drei Stunden stand das Enddoppel mit der Chance auf einen Punkt, nämlich zum Unentschieden an. Döttling/Ivanov legten stark mit 2:0 vor. Im dritten Satz hätte alles klar sein können doch dieser ging verloren. Der vierte Satz ging klar an die nun fahrt aufnehmenden Chu und Scherer. Im entscheidenden Satz legten Döttling und Ivanov noch einmal alles in die Waagschale. Leider vergebens. So gewann Marschalkenzimmern knapp mit 11:8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.