Umfangreiche Generalversammlung im September nachgeholt

Nachdem coronabedingt im April keine reguläre Generalversammlung stattfinden konnte. Hat der Tischtenisverein Zimmern am vergangenen Freitag nachgelegt. Im 20. Jubiläumsjahr konnten etliche Ehrungen vorgenommen werden. Ein Abschluss mit kommentierter Bilderschau sorgte für nostalgische Momente.

Die neue Vorstandschaft Bild: Noemi Hak (18.09.2020)
v.l.n.r. Silvia Kleinschmidt (Kassier), Markus Staiger (Spielleiter), Zoltan Hak (2. Vorstand), Jürgen Sträter (Beisitzer), Jens Kiesewetter (1. Vorstand), Andreas Sauter (Schriftführer), Carmen Merz (Bürgermeisterin) (es fehlt: Dietmar Engler (Beisitzer))

Um in Zeiten von Corona eine regelkonforme Generalversammlung abhalten zu können, wurde am vergangenen Freitag auf die Zimmerner Turn und Festhalle zurückgegriffen. So konnten die Abstände zwischen den einzelnen Personen gut eingehalten werden.

Der Vorstandschaft war wichtig, die Veranstaltung im Jubiläumsjahr – wenn auch deutlich abgespeckt – durchführen zu können. Standen doch mit den Ehrungen sowie etlichen Personalwechseln innerhalb der Vorstandschaft wichtige Punkte auf dem Programm.

Weiterlesen

Schwabo Artikel im Jubiläumsjahr

Der Schwabo hat einen schönen Artikel über unsere Entstehungsgeschichte geschrieben. Anlass ist unser 20. Jubiläumsjahr. Leider ist aufgrund Corona die ein oder andere geplante Veranstaltung zur Feier dieses Jubiläums ausgefallen.

Aber lest selbst was wir all die Jahre so getrieben haben:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.zimmern-alles-begann-mit-den-sonntaeglichen-treffen-in-einer-garage.a3d6cc32-f535-4f96-a39f-b5c1c6317ae2.html

Einladung zur Mitgliederversammlung

Hallo liebes Mitglied,

am Freitag, den 18.09.2020 findet um 20.00 Uhr in der Turn- und Festhalle in Zimmern unsere 19. ordentliche Mitgliederversammlung statt. Alle Mitglieder, Eltern, Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner des Tischtennisvereins sind herzlich eingeladen.

Wir bitten dich, beim Besuch der Generalversammlung die aktuell gültige Corona-Verordnung zu berücksichtigen. D.h. Eintritt in die Halle nur ohne Krankheitssymptome und mit Mund-Nasenschutz.

Zum Abschluss des offiziellen Teils werden anlässlich des Jubiläumsjahrs (20 Jahre Tischtennisverein Zimmern e.V) Bilder aus der älteren und jüngeren Vereinsgeschichte präsentiert.

Tagesordnung

I. Begrüßung
II. Berichte
– 1. Vorstand
– Schriftführer
– Kassier
– Kassenprüfer
III. Entlastung der Vorstandschaft
IV. Wahlen
– 1. Vorstand
– [2. Vorstand]
– Kassier
– Schriftführer
– Spielleiter
– Kassenprüfer
– Kassenprüfer
V. Ehrungen
VI. Anträge
VII. Verschiedenes

Anträge und Wünsche müssen bis spätestens Mntag, den 07.09.2020 schriftlich beim 1. Vorstand, Erich Stein, Schwarzwaldstraße 1, 78658 Zimmern abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Andreas Sauter
Schriftführer

Trainingsstart im Juni 2020 / Hygiene- und Handlungskonzept

Es ist so weit: das erste Training nach dem Lockdown kann bald beginnen.
Am 23.06. startet unser erste offizielles Training in der Turn- und Festhalle.

Grundlage für den Trainingsstart ist die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (Stand: 27. Mai 2020) sowie die
CoronaVO Sportstätten (Stand 22. Mai 2020).

Tischtennis ist ein Individualsport, kein Kontaktsport und die Trainingspartner bzw. Wettkampfgegner sind mindestens 2,74 Meter (Länge des Tisches) voneinander getrennt Mit den notwendigen Anpassungen, die dieses Schutz- und Handlungskonzept beschreibt, ist Tischtennis deshalb unter den aktuellen Bedingungen des Infektionsschutzes eine besonders geeignete und sichere Sportart. Dieses Schutz- und Handlungskonzept wird kontinuierlich an die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben angepasst.

Anbei findet ihr unser vollständiges Hygiene- und Handlungskonzept, sowie einen kurzen Überblick über die einzuhaltenden Maßnahmen:

Terminänderungen aufgrund Corona

Liebe Mitglieder und Freunde des TTV Zimmern,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionen haben wir uns dazu entschieden, den gesamten Trainingsbetrieb zunächst bis zum 15.04. einzustellen. Der offizielle Spielbetrieb wurde bereits von Seiten des Tischtennisverbandes Baden-Württemberg bis einschließlich 17. April ausgesetzt.

Aktuell hat die Gemeinde Zimmern die Turn- und Festhalle bis auf weiteres geschlossen. Ein Training ist somit bis auf weiteres generell nicht möglich.

Wie schon vor einigen Tagen angekündigt: Die für Donnerstag, den 09. April, geplante Generalversammlung wird ebenfalls abgesagt. Das gleiche gilt für die Tischtennis Dorfmeisterschaft am 24./25. April.

Wir halten euch zwecks neuen Terminen und Entwicklungen auf dem Laufenden. Sollten sich Änderungen ergeben – wir stimmen uns mit Gemeindeverwaltung, und Gesundheitsamt laufend ab – werden wir euch via Email, Whatsapp oder auf unserer Homepage entsprechende Informationen zukommen lassen.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bleibt gesund und munter!
Die Vorstandschaft

Einladung zur Mitgliederversammlung

FAND AUFGRUND CORONA NICHT STATT!!

am Donnerstag, den 09.04.2020 findet um 19.30 Uhr im „Café zur Bienenkönigin“ in Zimmern unsere 19. ordentliche Mitgliederversammlung statt. Alle Mitglieder, Eltern, Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner des Tischtennisvereins sind herzlich eingeladen.

Zum Abschluss des offiziellen Teils werden anlässlich des Jubiläumsjahrs (20 Jahre Tischtennisverein Zimmern e.V) Bilder aus der älteren und jüngeren Vereinsgeschichte präsentiert.

Tagesordnung

I. Begrüßung
II. BerichteVorstand
– Schriftführer
– Kassier
– Kassenprüfer
III. Entlastung der Vorstandschaft
IV. Wahlen
– 1. Vorstand
– [2. Vorstand]
– Kassier
– Schriftführer
– Kassenprüfer
– Kassenprüfer
V. Ehrungen
VI. Anträge
VII. Verschiedenes

Anträge und Wünsche müssen bis spätestens Mittwoch, den 01.04.2020 schriftlich beim 1. Vorstand, Erich Stein, Schwarzwaldstraße 1, 78658 Zimmern abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Andreas Sauter
Schriftführer

Dorfmeisterschaft am 24. / 25. April abgesagt!

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionen haben wir uns – in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt – dazu entschieden, die geplante Dorfmeisterschaft abzusagen!

Ziel dieser Vorsichtsmaßnahme ist es, das Risiko einer weiteren Verbreitung des Coronavirus zu reduzieren. Da wir bei gleichem Organisationsaufwand auch (verständlicherweise) mit deutlich weniger Besuchern rechnen müssen, ist die Entscheidung doch recht schnell gefallen.

Trotzdem: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sobald der richtige Zeitpunkt für eine Neuauflage der Tischtennis-Dorfmeisterschaft gekommen ist, werden wir’s euch wissen lassen! Also seid gespannt und bleibt gesund…

Euer TTVZ

Einladung zur Tischtennisdorfmeisterschaft 2020

+++ Findet nicht statt! +++ Abgesagt! +++ Aufgrund der steigenden Corona-Infektionen haben wir uns – in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt – dazu entschieden, die geplante Dorfmeisterschaft abzusagen! +++

Unsere letzte Dorfmeisterschaft ist nun auch schon wieder zwei Jahre her. Wir hatten Anfang 2018 viel Spass und hoffen euch ging es ähnlich. Zudem feiert der Tischtennisverein Zimmern in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen! Wenn das mal kein Grund ist zu feiern: Daher würden wir gerne nachlegen und zusammen mit möglichst vielen Vereinen und Zimmerner Gruppen auch in diesem Jahr wieder zwei schöne Tage verbringen.

Am 24. / 25. April laden wir euch daher recht herzlich ein, in der Turn- und Festhalle dem kleinen weißen Ball hinterherzujagen. Jeder Verein und sonstige Gruppe aus der Gesamtgemeinde Zimmern kann bis zu drei Mannschaften melden, die dann um den Titel des Dorfmeisters kämpfen.
Wir hoffen natürlich auch auf zahlreiche Fans und Schlachtenbummler die es sich bei spannenden Spielen und Bewirtung gut gehen lassen.

Hier findet ihr weitere Infos zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf euch!

Neue Vereinsmeister gekrönt

Am vergangenen Samstag fand die jährliche Vereinsmeisterschaft des Tischtennisverein Zimmern statt. Erstmals seit vielen Jahren ermittelte eine zweite Gruppe einen eigenen Vereinsmeister. Die Spielerinnen und Spieler des Anfängertraining hatten ihren ersten großen Einsatz seit Gründung des Trainings im Sommer 2018.

Los ging es aufgrund der deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl schon um 14 Uhr. Die Atmosphäre in der Turn- und Festhalle erinnerte auch dank der gestiegenen Zuschauerzahlen fast schon an an die großen Veranstaltungen vergangener Jahre.

Als kleines Schmankerl startete das Turnier mit einem Mixed-Doppel. Damit Anfänger und Aktive auch spielerisch Gelegenheit hatten sich besser zu beschnuppern, traten in diesem Spaß-Turnier gemischte Mannschaften gegeneinander an. Hierbei wurde darauf geachtet, dass bei den Doppelpaarungen die eher schwächerer Anfänger jeweils einen sehr guten aktiven Spieler als Partner bekamen, um ein möglichst ausgeglichene Feld zu erhalten. Im KO-System wurden die Sieger des Turniers ermittelt. Am Ende konnten sich die zwei jungen Wilden Marc Ackermann (Anfänger) und Moritz Wirth(Aktive) gegen Noemi Hak (Anfänger) und Damiano Leotta (Aktive) durchsetzen.

Im Anschluss spielten spielten die beiden Gruppen ihren jeweils eigenen Vereinsmeister aus. Nach vielen spannenden und umkämpften Spielen standen um kurz nach 19 Uhr die Vereinsmeister fest. Da beide Gruppen jeweils im „Jeder-gegen-jeden-Modus“ gespielt hatten fand kein klassisches Halbfinale oder Finale statt. Trotzdem hatte das letzte Spiel von Simon Schrödl gegen Heiko Wirth Endspielcharakter. Die beiden, bis dahin ungeschlagenen Gegner in der Gruppe der Aktiven, machten den Titel unter sich aus. In einem Spiel mit häufig (leider) nur sehr kurzen Ballwechseln der beiden kompromisslosen Angriffsspieler konnte meist – der zuerst in die offensive gehende Spieler – den Punkt für sich entscheiden. Simon Schrödl war diesmal durch seine schwierig zu verarbeitenden Aufschlagvarianten und seine technisch sehr starken und präzisen Angriffsbälle deutlich stärker als Heiko Wirth. Der Vorjahressieger musste sich Schrödl klar mit 0:3 geschlagen geben. Dieser konnte sich somit für die letztjährige Niederlage gegen Wirth revanchieren und seine jahrelange Dominanz im Verein bestätigen. Heiko Wirth ist somit Vizemeister, den 3. Platz belegte der ebenfalls stark aufspielende Zoltan Hak.

In der Anfängergruppe rund um Trainer Karl-Heinz Ackermann konnte sich der Neuzugang Otto Seitz durchsetzen. Der routinierte Hobbyspieler setzte sich gegen seine beiden hartnäckigen Verfolger Luca Geiss (2. Platz) und Marc Ackermann(3. Platz) durch. Insbesondere auch die jungen Spielerinnen und Spieler zeigten während des Turniers ihr großes Potential und den stetigen Fortschritt im Training.

Die beiden Vorstände Erich Stein und Jens Kiesewetter nahmen im Anschluss die Siegerehrung vor, bei der viel gelacht und gescherzt wurde. Der schöne und spannende Tag konnte im Anschluss beim gemütlichen Beisammensein der Mitglieder und Zuschauer bei einem Getränk und vielen guten Gesprächen ausklingen.

Achtungssieg der Zweiten zum Auftakt

Die 2. Mannschaft des TTVZ startete mit einer fulminanten Überraschung in die neue Runde. Der Vorjahresmeister TV Aldingen V war am vergangenen Dienstag, den 10. September zu Gast in der Zimmerner Turn- und Festhalle.

Schon bei den Eingangsdoppeln konnten C. Ober/A. Schwenke ein Ausrufezeichen setzen. Lammert/Braunbart von Aldingen mussten sich in 5 Sätzen knapp gegen die beiden starken Zimmerner geschlagen geben. Im zweiten Doppel des Abends reichte es Kiesewetter und dem Mannschaftsführer Gwinner leider nur zum 1:3.

Im ersten Einzel des Abends konnte C. Ober leider nicht an die vorangegangene Leistung anknüpfen. Schwenke und Gwinner konnten aber mit zwei klaren Siegen ohne Satzverlust einen leichten Vorsprung herausarbeiten. Aldingen kämpfte sich mit Dewitz gegen Kiesewetter noch einmal zum 3:3 heran. Ober und Schwenke trugen im Anschluss jeweils einen Punkt zur 5:3 Führung bei. Während Schwenke stark aufspielte und ein klares 3:0 nach hause brachte, musste Ober gegen den auf Eins gesetzten Lammert allerdings alles aufbieten um im 5. Satz den Punkt letztendlich für sich zu entscheiden.

Dann wurde es noch einmal spannend: Gwinner musste sich nach einem guten Start am Ende dem doch stärkeren Dewitz geschlagen geben. Im letzten Spiel des Abends machte der 2. Vorstand der Zimmerner in einem engen Krimi alles richtig und sorgte für den verdienten Schlusspunkt zum ersten Sieg der Saison gegen eine starke Aldinger Mannschaft.