Bezirkstag im Gemeindezentrum „Arche“ in Zimmern

Der TTVZ richtete erstmals in der Vereinsgeschichte den Bezirkstag des Tischtennisverbandes „Oberer Neckar“ aus und konnte hierzu insgesamt 71 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen im „Johannessaal“ der Arche begrüßen. Zunächst eröffnete der Bezirksvorsitzende Michael Knecht die Sitzung. Im Anschluss begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Zimmer die Anwesenden im Namen der Gemeinde Zimmern, Karl-Heinz Ackermann ließ ebenfalls grüßende Worte im Namen des TTVZ folgen. 

Michael Knecht und seine Vorstandskollegen gaben im Rahmen der Veranstaltung ihre Rechenschaftsberichte ab, es folgte eine Pause, in der für das leibliche Wohl der Anwesenden gesorgt wurde. Hier brachten sich unsere Mitglieder Elsbeth, Werner, Thomas, Zoltan, Jürgen, Bertram und Andreas dafür ein, dass es den Gästen an nichts fehlte. Petra, und Noemi hatten sich schon am Vormittag ordentlich ins Zeug gelegt und einen leckeren, selbstgemachten Kartoffelsalat und Maultaschen zubereitet. Im zweiten Teil der Veranstaltung standen Neuwahlen und an die betreffenden Vereine wurden Urkunden und Pokale für die errungenen Meisterschaften und Pokalerfolge überreicht. Der TTVZ erhielt die Siegerurkunde für den Pokalerfolg im Bezirkspokalwettbewerb der Herren-C, den Mannschaftsführer Eberhard Mahler entgegennahm. 

Nach dem Beenden des Bezirkstages durch Michael Knecht und den Dankesworten für die hervorragende Bewirtung durch den TTVZ genossen die Helfer in kleiner Runde noch das Eröffnungsspiel zur Fußball-Europameisterschaft mit dem Spiel: Deutschland-Schottland. Und so saß man noch bei angeregten Diskussionen über die gelungene Veranstaltung bis zum Spielende zusammen.

Mitgliederversammlung 2024 mit Besucherrekord

Der TTVZ führte am vergangenen Donnerstag seine 23. Mitgliederversammlung im Café „zur Bienenkönigin“ durch. Unter Abwesenheit des 1. Vorsitzenden, Zoltan Hak führte der 2. Vorsitzende Jens Kiesewetter durch die Veranstaltung und konnte insgesamt 37 Anwesende begrüßen. Schriftführer Andreas Sauter sorgte mit einem humorvollen und ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr für viel Stimmung und Schmunzeln bei den Anwesenden. Zu erwähnen waren der sportliche Erfolg der 1. Mannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse, dem fast ein erneuter Aufstieg in die Bezirksliga folgte. Letztendlich belegte man einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Ebenfalls eine starke Saison spielten die Senioren mit einem 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga gegen teils höher spielende Mannschaften. Für eine Verstärkung in beiden Mannschaften sorgte Neuzugang Uwe Winter, der am vorderen Paarkreuz für die eine oder andere Überraschung sorgte. Das Sorgenkind, die Reservemannschaft, musste erneut teilweise mit Personalsorgen kämpfen, konnte aber wenigstens im Vergleich zum Vorjahr die rote Laterne vermeiden und 2 Mannschaften hinter sich lassen. Der Verein hat mittlerweile 86 Mitglieder (40 Aktive/25 Passive/21 Pausierende) und wird die Aktiven vor der kommenden Saison mit neuen Trikots und Trainingsanzügen ausrüsten. In diesem Zusammenhang konnten 4 Sponsoren gewonnen werden. 

Kassierer Lars Grnsco berichtete von Ausgaben und Einnahmen des Vereinsjahres und konnte schlussendlich von einem mehr als zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Die Kassenprüferin Astrid Schwenke stellte dem Kassierer eine übereinstimmende Kassenführung aus. 

Guntram Ober, der als Vertretung für Frau Bürgermeisterin Merz an der Veranstaltung teilnahm, nahm im Anschluss die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig angenommen wurde. Im Anschluss standen Neuwahlen an. Eberhard Mahler nahm diese vor und so wurden der Schatzmeister Lars Grnsco, der Schriftführer Andreas Sauter und die Kassenprüferin Astrid Schwenke einstimmig für weitere 2 Jahre gewählt. Für den scheidenden Kassenprüfer Luca Hak sprang Alexei Shatikov in die Bresche und wird dieses Amt für die nächsten 2 Jahre begleiten. Auch er wurde einstimmig gewählt. 

Es folgte ein Thema, nämlich die Anpassung der Mitgliederbeiträge, welches für teils heftige Diskussionen sorgte. Durch steigende Kosten, u. a. auch der Gebühren für Mannschaftsmeldungen an den Verband, sollten die Beiträge für Erwachsene, passive Mitglieder, Familienbeiträge und Schüler/Jugendliche erhoben werden. Nach Abstimmungen (34 Stimmberechtige) werden die Beiträge außer bei den Schülern/Jugendlichen erhöht. 

2. Vorstand Jens Kiesewetter (r.) überreicht Andreas Sauter (l.) für 20 Jahre ehrenamtlicher Arbeit die Ehrennadel in Silber

Unter dem Punkt Ehrungen wurde dem „Allrounder“ Andreas Sauter für 20 Jahre Ausübung eines Ehrenamtes neben einer Urkunde ein Geschenkkorb als Präsent überreicht. Jens Kiesewetter gratulierte ihm im Namen des Vereins und bedankte sich für sein nicht alltägliches Arrangement. Außerdem gab es für alle Aktiven, die einen Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften vorweisen konnten und an dem Bezirkspokalerfolg bei den Herren-C beteiligt waren, ein kleines Präsent des Vereins. Unter dem Punkt Verschiedenes wurden noch anfallende Termine und Veranstaltungen angesprochen. Jens Kiesewetter beendete im Anschluss die Veranstaltung und man saß noch einige Zeit in gemütlicher Runde bei reichlich Diskussionsstoff zusammen.

Der TTVZ richtet den diesjährigen Bezirkstag aus

Der Bezirksvorstand läd am Freitag, den 14. Juni zum ordentlichen Bezirkstag, Jugendbezirkstag und zur 1. Bezirksausschusssitzung.

Der Tischtennisverein Zimmern richtet die Veranstaltung zum ersten mal in seiner Vereinsgeschichte aus und freut sich die vereine des Bezirks „Oberer Nekar“ im Gemeindezentrum „Arche“ begrüßen zu dürfen.

Da sich die Parkmöglichkeiten auf mehrere Plätze aufteilen findet ihr anbei einen Übersichtsplan:

Die Einladung findet ihr hier:

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Hallo liebes Mitglied,
am Donnerstag, den 06.06.2024 findet um 19.30 Uhr im Café Zur Bienenkönigin in
Zimmern unsere 23. ordentliche Mitgliederversammlung statt. Alle Mitglieder,
Ehrenmitglieder und Freunde des Tischtennisvereins sind herzlich eingeladen.

Tagesordnung
I. Begrüßung/Totenehrung
II. Berichte
• 1. Vorstand
• Schriftführer
• Kassier
• Kassenprüfer
III. Entlastung der Vorstandschaft
IV. Wahlen
• Schatzmeister
• Schriftführer
• 1. Kassenprüfer/in
• 2. Kassenprüfer/in
V. Anpassung Mitgliederbeiträge
VI. Ehrungen
VII. Anträge
VIII. Verschiedenes

Anträge und Wünsche müssen bis spätestens Sonntag, den 23.05.2024 schriftlich beim 1. Vorstand, Zoltan Hak, Albstraße 12, 78658 Zimmern oder unter vorstand.ttvz@gmail.com abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Andreas Sauter
Schriftführer

Mannschaftsitzung Saison 2024/25

ich darf euch alle recht herzlich zur Mannschaftssitzung für die Saison 2024/25 am 04.06.2023 um 20:00 in die Turnhalle Zimmern einladen.

Um im Vorfeld einen groben Überblick zu bekommen, wer spielen kann und möchte würde ich gerne eine Umfrage im Vereinsplaner durchführen.

Bitte gibt bis 02.06. Rückmeldung über die Umfrage und ob ihr an der Sitzung dabei seid.

Liebe Grüße
Markus Staiger

TT-Freundschaftsturnier in Böhringen

Die Tischtennisabteilung des TSV Böhringen hatte anlässlich seines 20-jährigen Vereinsjubiläums zu einem Tischtennis-Freundschaftsturnier geladen und dieser Einladung folgte der TTVZ mit der Teilnahme von 4 TT-Cracks an diesem sportlichen Turnier, an dem es nur zu Doppel-Duellen kommt und hier ein jeder Teilnehmer anhand seiner QTTR-Punkte mit einem punktschwächeren Teilnehmer zusammengestellt wird. Das bedeutete, dass es zu vereinsübergreifenden Doppelpartnerschaften kam. Insgesamt 32 Teilnehmer gingen an den Start und so wurden insgesamt 16 Doppel zusammengestellt, die in 2 Gruppen mit je 8 Teilnehmern nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ zunächst in insgesamt 7 Spielen für jedes Doppel aufeinandertrafen. Nach der Gruppenphase ging es dann im K.O-System beginnend mit dem Achtelfinale weiter.

Für den TTVZ starteten Zoltan Hak, Claudius Ober, Jens Kiesewetter und Frank Mager. Zoltan Hak startete mit Partnerin Andrea Mauch (TSV Böhringen), Claudius Ober bekam es mit Nadja Huber (TTC Sulgen) zu tun. Jens Kiesewetter erwischte mit Dieter Merz (TSV Böhringen) einen der stärksten Einzelspieler und Frank Mager durfte sich mit Tino Vischer (TTC Sulgen) an der Seite auch nicht beklagen. Nach dem Überstehen der Gruppenphase trafen im Achtelfinale Claudius Ober/Nadja Huber auf Tino Vischer/Frank Mager und zogen in diesem Duell den Kürzeren. Zoltan Hak/Andrea Mauch mussten ebenfalls im Achtelfinale die Segel streichen. Im Viertelfinale kam das Aus für Tino Vischer/Frank Mager. Bis ins Halbfinale schafften es Dieter Merz/Jens Kiesewetter, wo sie sich geschlagen geben mussten. Das sogenannte kleine Finale konnten sie dann aber siegreich gestalten und mit dem 3. Rang einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern.

Die Spiele fanden von 14 – 20 Uhr statt. Anschließend wurde nach der Siegerehrung ein vom Gastgeber organisiertes Büfett gestürmt. Mit Geschicklichkeitsspielen und einem gemütlichen Beisammensein endete dieser schöne Tag im Kreise befreundeter TT-Vereine gegen Mitternacht mit dem Versprechen, diese Veranstaltung nicht aussterben zu lassen.

Trauer um Gustav Kammerer

Mit schwerem Herzen haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass unser geschätztes Vereinsmitglied, Gustav Kammerer, am 16.02.2024 verstorben ist.

Seit seinem Eintritt als passives Mitglied im Dezember 2007 hatte Gustav all die Jahre ein vielfältiges Interesse am Vereinsgeschehen gezeigt.

Neben seiner Unterstützung durch Spenden hat er auch regelmäßig unsere Generalversammlungen besucht. Dort übernahm er gerne die Aufgabe der Entlastung der Vorstandschaft oder die Wahlleitung. Insbesondere in den Anfangsjahren kam auch der ein oder andere Zeitungsbericht zu den Generalversammlungen aus seiner Feder. Für das vielfältige Interesse an unserem Verein gebührt im Dank!

In diesen Zeiten des Abschieds möchten wir seiner Familie unser tiefstes Beileid und Mitgefühl aussprechen.

Zweiter Pokaltriumph nach 2019

Der Pott ist in Zimmern

Der TTVZ hatte sich im Bezirkspokalwettbewerb-Herren-C für das Final-Four-Endturnier in Schömberg qualifiziert. Zunächst musste die Hiobsbotschaft verkraftet werden, dass Spitzenspieler Simon Schrödl krankheitsbedingt ausfällt. Dadurch rückte Mino Leotta nach und die Auslosung für das Halbfinale ergab den SV.Liptingen II als Gegner:

Die Pokalhelden: Zoltan Hak, Mino Leotta und Uwe Winter. Im Hintergrund Edelfan Schorsch Scherfer und Mannschaftsführer Eberhard Mahler.

TTV.Zimmern – SV.Liptingen II 4:1

Diese Aufgabe wurde souverän gelöst. Uwe Winter (3:0 gegen Keller) war zum 1:0 erfolgreich, Zoltan Hak (2:3 gegen Fuhrmann) musste sich zum 1:1-Ausgleich geschlagen geben, Mino Leotta (3:1 gegen Konrad) punktete zur 2:1-Führung. Das Doppel Uwe Winter/Zoltan Hak (3:1 gegen Fuhrmann/Konrad) sorgte mit der 3:1-Führung für eine Vorentscheidung. Uwe Winter (3:0 gegen Fuhrmann) war es vorbehalten, den Sack zuzumachen. Mit dem 4:1-Erfolg stand man im Finale und erwartete den TSV.Dormettingen als Finalgegner, doch es kam anders. Der TTC.Wurmlingen konnte den Favoriten mit einem 4:3-Erfolg bezwingen und war somit der Finalgegner für den TTVZ.

TTV.Zimmern – TTC.Wurmlingen 4:1

Das Finale verlief parallel zum Halbfinale. Durch eine taktische Umstellung sorgte Uwe Winter (3:0 gegen Carbath) für die 1:0-Führung, Mino Leotta (1:3 gegen Mundt) unterlag zum 1:1-Ausgleich und Zoltan Hak (3:0 gegen Tanner) brachte den TTVZ wieder mit 2:1 in Führung. Die Vorentscheidung fiel durch das Doppel Uwe Winter/Zoltan Hak (3:1 gegen Mundt/Carbath), die für die 3:1-Führung verantwortlich zeichneten. Uwe Winter (3:0 gegen Mundt) sorgte mit seinem zweiten Einzelerfolg für den 4:1-Endstand. Der TTVZ konnte dadurch zum zweitenmal nach 2019 den Bezirkspokal mit nach Hause nehmen.

Durch diesen Pokalerfolg hat man sich außerdem für das Pokalturnier der Bezirkspokalsieger am 17.03. qualifiziert und möchte natürlich mit einer starken Mannschaft auch dort für Furore sorgen.

Winterwanderung 2024

Am 12. Januar haben wir unsere traditionelle Winterwanderung durchgeführt. Normalerweise findet diese am ersten Wochenende des neuen Jahres statt. Da aber diesmal die Abstauber und Drei Könige zeitgleich unterwegs gewesen wären, haben wir es verschoben. Der TTVZ ist flexibel!

Los gings wie immer an der VOBA in Zimmern. Bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt ging es bei blauem Himmel über Hausen, Bettlinsbad und Bühlingen in den Pflug nach Rottweil. Auf dem Weg hatten Petra und Noemi gleich zwei Zwischenstationen zur Stärkung vorbereitet. Lecker Glühwein und Kekse zur Stärkung. So gut umsorgt waren die 7km ein Klaks.

Im Pflug gabs dann bestes Essen. Dank Wanderung bei frischer Luft schmeckte es vorzüglich. Die Mutigsten ließen es sich nicht nehmen, danach auch wieder auf direkterem Wege nach Hause zu laufen.

Wie immer gilt: Schee wars!